Schon früh, während eines Schulpraktikums bei einer Tischlerei für Theater und Kulissenbau, entdeckte ich meine Leidenschaft für Holz. Deshalb erlernte ich später das Tischlerhandwerk in Ausbildung, merkte aber bald, dass mir dabei die künstlerische Komponente zu kurz kam. So erwarb ich schließlich einen Gesellenbrief als Holzbildhauer und erlernte an der Berufsschule in Bad Kissingen nebenbei auch das Drechseln, dessen völlig andere gestalterische Möglichkeiten ich schnell mit Begeisterung für mich entdeckte.
Zudem bin ich seit über 15 Jahren in einer Berliner Holzrestaurierungswerkstatt tätig. Dabei habe ich oft von meinem handwerklichen Können profitiert und durch diese spannende Arbeit viel Erfahrung gesammelt. Um die historischen Objekte wirklich verstehen und adäquat behandeln zu können, absolvierte ich schließlich auch noch ein Bachelor- und Master-Studium an der Fachhochschule Potsdam, wobei ich meinem Schwerpunkt auf die historischen Herstellungstechniken legte, die mich schon immer besonders faszinierten. In dieser Zeit verbrachte ich auch sieben Monate in einer New Yorker Holzrestaurierungsfirma, in der ich außergewöhnliche Projekte und Museumsobjekte bearbeitet habe.